Wirkungsgraderweiterung

Gerade wie ich beginne, diesen Artikel zu schreiben, läutet es und eine liebe Freundin strahlt durchs Telefon: „Danke, dass Du mich immer wieder inspirierst!

Ich mache die Dinge, die ich mache, weil ich mir Vielfalt in mein Leben wünsche, die ich um mich herum vermisse. Anstatt diesen Dingen nachzufahren oder mich mit dem Mangel abzufinden, schaffe ich sie mir! Die JA-ABERisten sind dann schnell, mit einem vorwurfsvollen Unterton, zur stelle „die Zeit hab ich halt nicht“. Dann ist es Dir nicht wichtig genug, oder aber Dein Leben ist wunschlos, schätze Dich glücklich!

Es gibt Menschen, die spüren, dass das Leben mehr bereit hält, dass es Potentiale zu entdecken und auszuleben gibt. Ich hab irgendwann „einfach“ begonnen zu machen und seitdem kann ich nicht mehr aufhören. Umso mehr freue ich mich, wenn ich Menschen mit meinem Tun begeistern und motivieren kann, auch ihr „Ding“ zu machen.

Wann warst Du zuletzt Inspiration für Andere?