Unser Schulweg – Teil 1

Über das Machen und Scheitern

Als wir im Frühling 2016 die erste Schule der Neugier veranstalteten, begann insgeheim unser Weg. Wir wollten einen Raum für Begegnung, Inspiration und vor allem für grenzenloses Fragen, Entdecken und Neugierig-Sein für Kinder und Familien schaffen. Unsere Interpretation von Schule. Und auch ein Plan B, „B“ wie Begleitmaßnahme. Wenn unsere Kinder zur Schule kämen, sollten sie nebenbei einen Raum haben, in dem sie, gemeinsam mit anderen, ihren Fragen nachgehen könnten.  Einen Raum, in dem sie nicht durch Lernpläne, Sitzordnungen und (gesellschaftliche) Normen eingeschränkt würden, sondern die Welt um sich entdecken und über sich hinauswachsen könnten. Heute mehr als 3 Jahre danach haben wir bereits über 30 (!) Veranstaltungen angeboten. Wir haben Unternehmen der Region besucht, haben spannende Menschen bei uns zu Gast gehabt und viiiiele Fragen gestellt. Wir haben unsere Neugier ausgelebt und anderen Löcher in den Bauch gefragt.

Der Zuspruch und unsere Visionen machten uns mutig. Wir fassten den Plan selbst einen Lernverein, eine Alternative zur Regelschule, zu initiieren. Gemeinsam mit anderen Familien aus der Region, wollten wir es schaffen. Die nächsten alternativen Schulen waren minimum 30 Minuten Autofahrt entfernt, es lag auf der Hand hier in der Gegend selbst ein Angebot zu schaffen. Bei einem Einzugsgebiet von beinahe 200.000 Menschen sollten sich leicht begeisterte MitmacherInnen finden. Wir fanden eine Pädagogin, unsere Tochter war ihre erste „Schülerin“ und nebenbei veranstalteten wir zahlreiche Infoabende. Long Story short. Trotz zahlreicher Veranstaltungen und Interessenten konnten wir nur 2 Familien begeistern. Zu wenig, um das Projekt zu stemmen. Im Nachhinein erfuhren wir, dass auch andere Versuche in der Region, Ähnliches zu etablieren, scheiterten. Nachdem wir ausreichend nach den Gründen für das Scheitern gesucht hatten, entschlossen wir, keinen erneuten Versuch zu starten und unsere Kinder selbst beim Lernen zu begleiten.

Fortsetzung folgt