• Hofkino Marchfeld

Angeschwemmt

Ein Film von Nikolaus Geyrhalter

Pssst! Das Hofkino macht sich auf den Weg durchs Marchfeld. Zeitgemäße Themen verzaubern an besonderen Orten ein handverlesenes Publikum. Seien Sie dabei bei unserem neuen mobilen Kulturprojekt, das vorerst testweise das flache fruchtbare Land östlich der Bundeshauptstadt bespielt.

Der Inhalt

Die Welt an der Donau wird im wesentlichen von zwei Faktoren bestimmt: dem Fluß und den oft seltsamen Eigenheiten der Menschen, die an ihm leben. Und man trifft viele dort:

Fischer und Friedhofswärter, buddhistische Mönche, Donauinselkleingärtner, gestrandete Frachter, Sandler und Soldaten. Sie alle verbindet der große Strom, gegen den sie schwimmen. Von all diesen Gesichtern, Geschichten und Sehnsüchten erzählt dieser Film; in ruhigen Bildern wird von den unzähligen Wasserleichen, die auf dem Alberner „Friedhof der Namenlosen“ begraben sind, ebenso erzählt wie von dem rumänischen Frachter, der mit seiner Frau nun schon bald ein Jahr in Wien auf seinem Schlepper festsitzt, weil die Donaublockade im ehemaligen Jugoslawien seine Heimreise verhindert.

Der Regisseur

Nikolaus Geyrhalter, geb. 1972 in Wien, ist Regisseur, Autor, Kameramann und Produzent. Als Autodidakt begann er sehr jung mit dem Filmemachen und übernahm von Anfang an die Kameraarbeit selbst. 1994 gründete er die Nikolaus Geyrhalter Filmproduktion (NGF). 2003 wurde aus der Einzelgesellschaft eine GmbH, die er gemeinsam mit Markus Glaser, Michael Kitzberger und Wolfgang Widerhofer führt. Die Basiskompetenzen der NGF sind der Kinodokumentarfilm mit Autor/innen-Handschrift und Arbeiten für Qualitätsprogramme im Fernsehen.

Trailer

Zeit: Donnerstag 28. September 2017. Einlass um 18.30. Beginn 19.00

Ort: ein naturnaher „Hof“ in Gross-Enzersdorf. Genaue Adresse erhalten alle Angemeldeten kurz vor der Veranstaltung.

Anmeldung geschlossen
Weitere Angebote entdecken

SUBURBINALE

2.Int. Stadtrand-Filmfestival

13. – 16.9 2018

Gross-Enzersdorf