Land-Art trifft Street-Art

Die Bilder zeigen eine Guerilla-Aktion von Anwohnern einer umstrittenen Kreuzung in einem amerikanischen Vorort. Trotz mehrmaliger Versuche die Kommune dazu zu bewegen, die Verkehrssituation zu entschärfen, konnte nichts erreicht werden. Die Anrainer schritten kurzerhand zu einer ungewöhnlichen Tat:

Bild 1 ist der Status Quo

Bild 2 zeigt die mittels Laub & Kreidespray inszenierte Zukunfts-Vision

Bild 3 eine Computer-Simulation der Wunsch-Situation

Ob dies Aktion hierzuland möglich wäre oder nicht, darüber kann man endlos diskutieren. Was sie uns aber zeigt, sind die Möglichkeiten, die uns zur Verfügung stehen, wenn wir WIRKLICH eine Änderung bewirken wollen. Durch die Inszenierung der Wunschsituation konnte mit wenigen Mitteln (Kosten ca. 4.- für Kreidespray) die mögliche Auswirkung einer baulichen Änderung simuliert werden.

Aktionismus statt Clicktivismus!