Internationales Filmfestival Suburbinale

14. – 17. September 2017, Marchfelder Straße 2, 2301 Groß-Enzersdorf

Programm & Tickets

Das „Suburbinale“ Filmfestival lädt nationale und internationale Filmemacher ein,

sich in filmischen Projekten über die Herausforderungen und Chance der Stadtrandzonen Gedanken zu machen.

1

Filmfestival

30

Nationen

102

Einreichungen

Groß-Enzersdorf  liegt am östlichen Stadtrand von Wien, dort wo die Stadt fließend in den Nationalpark Donauauen übergeht. Gleich hinter dem Ort liegt der größte Gemüsegarten Österreichs – das Marchfeld.

Obwohl die Region reich an Kultur, köstlichen landwirtschaftlichen Produkten und unberührter Natur ist, zieht es die Menschen in die nahe Großstadt. Diese Situation ist nicht außergewöhnlich und symptomatisch für  viele Stadtrandzonen weltweit. Die Menschen fahren in die Stadt um zu arbeiten, oder ihre Erledigungen zu machen und kommen abends zum Schlafen nach Hause.

Mit dem Festival soll eine Kultur beflügelt werden, in der sich Menschen gemeinsam für eine lebenswerte Zukunft an der Peripherie einsetzen!

Datum

14.-17. September 2017

das Programm wird im Sommer 2017 veröffentlicht.

Start des Kartenvorverkaufs August 2017

Ort

Location-Adresse: Marchfelder Straße 2, 2301 Groß-Enzersdorf

Groß-Enzersdorf befindet sich am östlichen Stadtrand von Wien, ca. 17km vom Stadtzentrum entfernt.

Erreichbar aus anderen (Bundes)ländern via Vienna International Airport oder dem Hauptbahnhof.

Die nächstgelegene U2-Station ist „Aspernstrasse„, von wo die Buslinie 26A direkt nach Gross-Enzersdorf fährt.

Aufenthalt

Buchen Sie Ihre Unterkunft im

Landhaus Müller Gartner (1km vom Festival, Sondertarif Codewort „Suburbinale“ vorbehaltlich Verfügbarkeit)

oder in einer Privatunterkunft

Veranstaltungsort

Marchfelder Straße 2, 2301 Groß-Enzersdorf

Das ehemalige Kino im Ortszentrum wurde bereits vor über 30 Jahren geschlossen und ist heute ein Supermarkt. Im einzigen (!) Autokino Österreichs werden nur mehr Flohmärkte veranstaltet, die Leinwand erstrahlte zuletzt 2015. Das vielfältige Angebot der Ballungszentren hat in den vergangen 30 Jahren in der Infrastruktur seine Spuren hinterlassen.

Anstatt über den Status quo zu klagen, soll mit dem Filmfestival ein Raum für Inspiration und Kreation geschaffen werden, um über die Chancen und Möglichkeiten für den Lebensraum Stadtrand zu reflektieren.

Das Festivalzentrum befindet sich in der ehemaligen Kantine der Tiefkühlfabrik, die viele Jahre Arbeit- und Identitätgeber für die Region war.

Sponsoren & Partner

 

Mit freundlicher Unterstützung der Stadtgemeinde Groß-Enzersdorf,

gefördert vom Land Niederösterreich!

 

Freunde

 
 

Wollen Sie uns unterstützen? Werden Sie Festival-Partner!

Programm

Informationen für FilmemacherInnen

Tickets

CREW

Georg Vogt & Moritz Jahoda

Kontakt